UA-82831063-1

The B-52s

(thk) “The World’s Greatest Party Band”. Fünf Worte genügen The B-52s in der Biographie auf ihrer Homepage für eine treffende Selbstbeschreibung. Seit den Kulthits „Rock Lobster“, „Love Shack“ und „Roam“ steht die US-amerikanische Gruppe für fröhlich-exzentrische Partymusik. Markenzeichen der 1976 gegründeten B-52s sind ihr bunter Fünfziger-Jahre-Look und ein nostalgisch getönter, spaßorientierter Sound. Diesen kennzeichnen „abgehackte Rhythmen, pointierte Bassläufe, hynotisierende Orgel- beziehungsweise Gitarrenlinien und ein absolut abgedrehter Gesang“ (Musikexpress). Wie ihre eigenwillige Mischung aus Rock’n’Roll, Postpunk, Funk und NewWave im Konzert klingt, ist auf dem 2011 in den USA mitgeschnittenen Live-Album „With The Wild Crowd!“ (Eagle Rock/Edel) zu hören.
Diesen Sommer heizen The B-52s, deren Name Südstaatenslang für toupierte, hochgesteckte Bienenkorbfrisuren ist, auch in Deutschland ein. Gute Gelegenheit, jene für den Alternative- und Garage-Rock stilbildende „schmutzige kleine Tanzkapelle“ (Rolling Stone), die mit „radikalem Avantgarde-Pop der Achtziger Jahre“ (New Musical Express) „ein rollendes Fest der guten Laune verbreitet“ (ME/Sounds), hautnah zu erleben.

Abdruck honorarfrei!

weitere Links...